Leben, Mama und Kind

Mama sein ist gar nicht schwer – oder doch? 

Etwas mehr als 8 Monate ist es her, da erblickte der kleine Kerl das Licht der Welt. Ein unvergesslicher Moment – ja das war es wohl – aber eher in der Fülle der Anspannung und Erschöpfung.

Vom Mama-Dasein träumt man oft. Bestimmte Situationen stellt man sich vor und durchlebt sie bevor es zur Wirklichkeit wird. Dabei kribbelt es meist im Bauch und man wünscht sich, dass man all die neuen Aufgaben meistert. Doch man muss an dieser Stelle ehrlich sein… Ich glaube, egal was man erzählt bekommt und man sich vorstellt…es wird völlig anders und lange nicht so kribbelnd wie gedacht. Welch riesen Verantwortung, welch große Angst für den kleinen Kerl nichts falsch entscheiden zu wollen, welch unvorstellbarer Kraftaufwand für die Eltern!

Wir haben bis zum heutigen Tag versucht, alles so gut es eben ging zu entscheiden. Wir haben vieles ganz anders gemacht als andere. Diese verrückte Welt, die einen zum Stillen, Tragen und zur Selbstaufgabe treibt. Natürlich gibt es Dinge, die nachweislich dem Kinde gut tun, aber was eben nicht geht, das geht nicht. Meine Erkenntnis ist: Ein Falsch gibt es glaub ich gar nicht. Der kleine Kerl wird so wie er wird und ich als Mutter muss auch auf mich selbst Acht geben.

Ich betone an dieser Stelle, dass dies hier meine individuellen Gedanken und Gefühle sind. Ich wünsche euch, dass ihr als Mamas doch zu Beginn dieses Kribbeln spüren konntet und das Entscheiden euch keine Mühe machte. Allen anderen möchten ich zeigen, dass es völlig normal ist, wenn nicht alles so einfach wird wie gedacht.

Dies klingt ja negativ werdet ihr sagen? Das Leben mit Kind ist eine große Aufgabe, aber nach ein paar Wochen wird man spätestens mit einem Lächeln belohnt. Nach 6 Monaten mit Baby dachte ich: „Mir hätte nur mal zwischendurch wer sagen sollen, dass es mit einem halben Jahr schon viel entspannter läuft“. Nun ist der Kerl fast 9 Monate alt, steckt im Schub, müht sich zu krabbeln, bekommt 6 Zähne in 10 Tagen und dieser Jemand wird wieder gebraucht. Aber ich wette, bald kommt wieder die entspanntere Zeit und die Mühen werden belohnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s