Kassel, Leben

Pure Vorfreude!

Im Moment tut sich bei uns so Einiges. Packen steht dabei im Mittelpunkt.

Zum Einen werden wir in den nächsten Wochen endlich eine größere Wohnung beziehen. Raus aus der kleinen WG mit zwei Zimmern (mittlerweile ohne Wohnzimmer – weil es zum Kinderzimmer wurde) – rein in eine 4 Zimmer Wohnung mit Balkon und Gemeinschaftsgarten. Kennt ihr das, wenn man schon über Monate nachts von nichts anderem als Wandfarben und Billy-Regalen träumt? Gedanklich habe ich glaube ich schon jeden Winkel eingerichtet. Das Kind bekommt endlich sein richtiges Kinderzimmer, Mama und Papa sogar zwei Wohnzimmer, die Grundschullehrerin ganz viel Platz für all ihr Material, unendlich viel Platz im Kleiderschrank und eine Landhausküche mit Platz für einen großen Familienesstisch. Juhuuuu!

Habe ich schon den alten Dielenboden, die hohen Wände und die hölzerne Flügel-Durchgangstür erwähnt? Sogar eine Speisekammer gibt es. Ich habe mir fest vorgenommen, euch an so manchem Detail teilhaben zu lassen.

Jedenfalls steht seit Monaten in jeder Ecke eine halbgepackte Kiste rum und möchte gefüllt werden. Mittlerweile ist die Garage gegenüber randvoll mit Dingen aus des Mannes alter Heimat und das Zimmer des WG-Mitbewohners füllt sich auch mit Kartons. Zum Glück hat der ja nun Semesterferien.

Toll ist, dass ich endlich mal zum Ausmisten gekommen bin. Alte Kleidung in den Container, Altbatterien endlich mal weggebracht und jeglichen Dekoramsch der letzten Jahre in der Restmülltonne entsorgt. Das alte Geschirr wird fachgerecht auf dem Polterabend einer Freundin zerdeppert, viele Möbel haben wir in der Familie weitergeben können.

Hach, es wird so so so toll.